Aussenputz

Kleider machen Leute - Putze machen Häuser!

Ob als gestalterisches, attraktives Element oder als Schutz des Mauerwerks vor Witterungseinflüssen. Bereits in der Antike waren Putzmörtel bekannt. Mit der Erfindung des Portlandzementes, Mitte des 19. Jahrhunderts, steht ein hydraulisches Bindemittel zur Verfügung, mit dem Baustoffe von höchster Dauerbeständigkeit entwickelt und hergestellt werden konnten.

Der fugenlose, mineralische Aussenputz bietet Schutz vor Feuchtigkeit und Nässe, reguliert Temperaturveränderungen, gewährleistet die Wasserdampfdiffusion und schützt vor mechanischen Einwirkungen.